Jagd und Natur TV

Member Login

Noch kein Mitglied? Registrieren | Passwort vergessen?

Der Jagdtalk

Jagd - Quo Vadis 2030


Die Zukunft der Jagd in zwei Jahrzehnten skizziert eine Zukunftsstudie von Prof. Dr. Werner Beutelmeyer vom Linzer Market Institut. Fazit: Es muss sich viel ändern, dass die Stellung der Jagd in einer sich verändernden Gesellschaft erhalten bleibt.
Schwarze Schafe ausschließen, Kommunikation erneuern.
Es diskutieren Landesjägermeister Anton Larcher: -schwarze Schafe gehören ausgeschlossen- Landesjägermeister Ernst Albrich: -die Kommunikation der Jagd muss sich verändern-,
Katharina Sturzeis: -Urbanität sucht Tradition-, Max Mayr-Melnhof: -Forstbetrieb und Jagd gehören zusammen-, Axl Krempler: -mehr Transparenz ins Waffenrecht- und Ernst Reichmayr: -müssen unserer
Verantwortung gerecht werden.-
Der erste Talk aus der Reihe Jagd-Talks aus Steyr
2013-10-01

Ähnliche Beiträge

INFOTHEK

In der JagdUndNatur.TV Infothek finden Sie weiterführende Informationen zum Beitrag

Jagd - Quo Vadis 2030

Schließen