Jagd und Natur TV

Member Login

Noch kein Mitglied? Registrieren | Passwort vergessen?

Archiv

Manipuliertes Jagdwissen?


Dilettantismus, Manipulation, Desinformation: Heftige Jagdmedienschelte steht im Mittelpunkt eines Vortrags des deutschen Wildbiologen und Jagdautors Ulrich Wotschikowsky anlässlich der Österreichischen Jägertagung 2014 im Ennstal. Hinter dem generischen Titel „Wildtiermanagement – Vermittlung des Wissens“ bekommen nicht nur die Jagdzeitschriften massive Kritik ab, auch die Wissenschaftler kritisiert Wotschikowsky als „selbstverliebt“ und unfähig bis unwillig, sperrige Inhalte verständlich zu formulieren und diese auch medial wirksam aufzubereiten. Offensichtlich konstatiert der streitbare Wildbiologe, der im Umfeld der Jagdmedien schon für so manchen Diskurs sorgte, ein generelles Problem der Kommunikation bei jagdlichen Themen. Diese Kommunikationsdefizite orten viele Beobachter der jagdlichen Meinungsbildung auch bei anderen Themen wie zum laufenden Informationsprozess über bleifreie Munition.
2014-06-04

Ähnliche Beiträge

INFOTHEK

In der JagdUndNatur.TV Infothek finden Sie weiterführende Informationen zum Beitrag

Manipuliertes Jagdwissen?

Schließen